Geschäftsreisen sind nicht nur stressig. Oftmals ernährt man sich während eines Business Trips auch unregelmäßiger und ungesünder. Und der Sport bleibt zwischen den Meetings und Terminen auf der Strecke. Dabei macht es gerade unter Geschäftsleuten einen guten Eindruck, wenn man fit, gesund und wach wirkt. Wie man auch auf Geschäftsreisen gesund essen kann? Das Business-Reisemagazin THE FREQUENT TRAVELLER hat fünf hilfreiche Tipps zusammengestellt...

Hätten Sie es gewusst? Menschen die zwei Wochen oder mehr pro Monat für die Firma unterwegs sind, leiden häufiger unter Übergewicht und haben einen höheren Body-Mass-Index. Das bestätigt eine Studie, durchgeführt von US-amerikanischen Wissenschaftler der Columbia University. Der BMI derjenigen, die beruflich viel auf Achse sind, betrug im Durchschnitt 27,5 – die wenig Reisenden hatten lediglich einen Wert von 26,1. Dabei ist gesund essen auf Geschäftsreisen gar nicht so schwer, wenn man sich an ein paar einfache Regeln hält ...

Infografik – gesund essen auf Geschäftsreise

Gesund essen auf Geschäftsreisen: Tipp #1 – Wasser marsch!

Zugegeben: Dass man täglich mindestens zwei Liter Wasser zu sich nehmen soll, ist eigentlich ein alter Hut. Doch gerade auf Geschäftsreisen ist das das A und O um konzentriert und fit zu bleiben – und um nicht unnötig Ungesundes zu essen. Denn: Gerade in Stresssituationen verwechseln wir Hunger mit Durst. Die Gefahr, sich also schnell unterwegs ein Stück fettige Pizza oder ein Schnitzelbrötchen mit Remoulade zu kaufen, ist hoch. Daher: Vor jedem Bissen ein großes Glas Wasser trinken und in sich hineinhorchen. Ist man immer noch hungrig? Dann ist es Zeit für eine Mahlzeit oder einen Snack. Wer zudem mit dem Flieger unterwegs ist, ist über den Wolken besonders trockener Luft ausgesetzt. Die Folge: Juckende Augen, spannende Haut und Müdigkeit. Nur Wasser ist da das Mittel der Wahl. Keine zuckerhaltigen Getränke und erst Recht kein Alkohol!

Gesund essen auf Geschäftsreisen: Tipp #2 – Ausreichend frühstücken

Geschäftsreisende neigen dazu morgens nur schnell einen Kaffee für unterwegs zu sich zu nehmen, denn meist ist man in Eile. Dabei bieten viele Business Hotels mittlerweile ein gutes und reichhaltiges Frühstück – und zwar in der Regel schon ab sechs oder sieben Uhr morgens. Es lohnt sich also, rechtzeitig aufzustehen. Wer gesund und gut gesättigt in den Tag startet, wappnet sich vor unnötigen Heißhungerattacken. Empfehlenswert ist ein großes Müsli mit frischem Obst und Leinsamen. Das hält lange vor und unterstützt eine gesunde Verdauung. Dazu: Eine Kanne grünen Tee mit einem Spritzer Zitrone. Verzichten Sie auf Kaffee. Der Grund: Kaffee macht schnell wach, aber hibbelig und kann bei zu viel Genuss zu Herzrasen führen. Grüner Tee enthält Teein und macht ebenfalls wach, allerdings viel sanfter und nachhaltiger. Zudem hydriert er den Körper.

Gesund essen auf Geschäftsreisen:  Tipp #3 – Basisch essen

Wer häufig zum Business Lunch oder Dinner eingeladen wird, kennt das Problem der Übersäuerung. Sodbrennen und Magenschmerzen sind die Folge. Da hilft basische Nahrung: Eine Banane am Morgen ins Müsli, ein großes Glas Obstsaft, jede Menge Kräutertee sind kleine Wundermittel. Beim Mittag- oder Abendessen wiederum sollten Sie am besten Pellkartoffeln als Beilage wählen und das Gemüse immer ganz aufessen. Halten Sie sich wiederum bei Fleisch und dicker Soße zurück. Keine Sorge! Sie müssen nicht gänzlich auf etwas verzichten, die gesunde Mischung macht’s.

Gesund essen auf Geschäftsreisen: Tipp #4 – richtig snacken

Ihre Hand- oder Aktentasche sollte neben den wichtigen Papieren immer ein Notfall-Set gegen durch Hunger verursachten Stress enthalten. Sprich: Ausreichend Mineralwasser, Trockenobst und ungesalzene Nüsse. Das gibt den Nerven genügend Nahrung und schützt zudem vor Heißhunger. Auch sinnvoll: Zahnpflegekaugummi als Zahnbürstenersatz nach dem Essen. Aber bitte erst in den Mund stecken, wenn man sich bereits vom Geschäftspartner verabschiedet hat!

Gesund essen auf Geschäftsreisen: Tipp #5 – Genügend Bewegung

Wir wissen aus Erfahrung: Nicht jeden Morgen schafft man es so zeitig aus dem Bett, um nicht nur ausreichend und ausgewogen zu frühstücken, sondern bestenfalls noch vorab noch eine Runde joggen zu gehen. Das ist bei den meisten Geschäftsreisenden eine Utopie und das ist auch okay so. Dennoch kann man in seinen Alltag ganz einfach Bewegung integrieren – und insofern auch während des Business Trips. Sie haben die Wahl zwischen einer fünfminütigen Taxifahrt und einem 20-minütigen Marsch zum Termin? Wählen Sie Letzteres. Nehmen Sie zudem die Treppe statt den Aufzug und machen Sie, sollte das Hotel keinen Fitnessbereich bieten, kleine Übungen wie Kniebeugen, Liegestütze oder Ausfallschritte auf ihrem Hotelzimmer.

Während des Fluges oder der Zugfahrt sind wiederum Übungen empfehlenswert, die den Kreislauf anregen: Strecken von Rücken, Armen und Beinen sowie im Mittelgang auf- und abgehen. Ein weiterer Vorteil: Sie schützen sich vor schmerzenden oder geschwollenen Beinen und Füßen und senken das Risiko von Thrombose maßgeblich.

 

Weitere Tipps und Themen rund um das Thema Geschäftsleben und Business-Reisen finden Sie auf THE FREQUENT TRAVELLER.